Termin
vereinbaren
THERAPIE_Essen_Löwental_22448

Merkliste für ihren Termin

Wie bereite ich mich am Besten auf meinen Termin vor und was sollte ich mitbringen?
Auf unserer Merkliste finden Sie auf einen Blick alles, was sie wissen müssen.

MerklisteDownloaden

Terminabsagen:

Wir bemühen uns, Ihnen bei der Terminvergabe größtmögliche Flexibilität zu geben. Dazu gehört auch, dass Sie bei uns Termine jederzeit - bis zu 24 Stunden vor der jeweiligen Behandlung - absagen können. Lediglich wenn eine Absage weniger als 24 Stunden vor dem Termin oder gar nicht erfolgt, müssen wir Ihnen leider entsprechend der gesetzlichen Regelung den entsprechenden Wert der Behandlung in Rechnung stellen.

THERAPIE_Krefeld_Am_Badezentrum_23517

Behandlung:

Die Behandlung ist individuell gestaltet und zielgerichtet angepasst. Folgende Inhalte können beispielhaft zur Anwendung kommen:

  • Therapeutische Übungen
  • Funktionelles Training als Eigen- und Heimübungsprogramm
  • Techniken zur Mobilisation und Funktionsverbesserung
    von Gelenken, Muskeln und Nerven
  • Atemtechniken
  • Physikalische und mechanische Anwendungen (z.B. Wärme, Kälte, Ultraschall oder elektrotherapeutische Maßnahmen)
  • Patientenzentrierte Anleitung / Aufklärung (z.B. über Pathomechanismen, Übungen und Bewältigungsstrategien)
  • Hausaufgaben wie Übungen zur Selbstdehnung, Kraftübungen oder Maßnahmen zur Verhaltensanpassung werden erarbeitet

Behandlungsablauf

Auf der Heilmittelverordnung (Rezept) wird von Ihrem behandelnden Arzt die Diagnose angegeben.

Unsere Behandlung setzt, je nach Diagnose, eine umfangreiche Anamnese und Befunderhebung durch den behandelnden Therapeuten voraus, die zu Beginn der Therapie unverzichtbar ist und auch im Laufe der Therapieserie erfolgt.

Anamnese:

Der Therapeut wird Sie zu Ihren Beschwerden nochmal im Detail befragen. Hierzu zählen insbesondere die Art, Dauer, Entstehung, Lokalisation und (sofern bekannt) die Ursache. Informieren Sie Ihren Therapeuten bitte im Interesse Ihres Behandlungserfolges so genau wie möglich, auch über Besonderheiten, wie andere bekannte Erkrankungen oder
Medikationen.

Falls vorhanden, bringen Sie bitte Unterlagen wie Röntgenbilder, MRT-Bilder, OP-, Arzt- oder Reha-Berichte zur ersten Behandlung mit.

Befunderhebung in der Physiotherapie:

Grundlage der physiotherapeutischen Behandlung sind umfangreiche Kenntnisse in der Anatomie. Ein gutes Zusammenspiel von Muskeln, Bändern und Gelenken sind die Voraussetzung für eine optimale Statik Ihres Körpers. Im Laufe des Lebens kommt es jedoch zu Fehlfunktionen unterschiedlicher Ursache. Um Zusammenhänge, die zu einer Fehlfunktion geführt haben, zu erkennen, wird sich der Therapeut unter Umständen den gesamten Körper ansehen müssen (Sichtbefund), die Muskelspannung ertasten (Tastbefund) und durch einen Funktionsbefund die biomechanischen Zusammenhänge untersuchen. Dabei ist die Gelenkbeweglichkeit ebenso von Bedeutung, wie die Elastizität der Muskulatur (Dehnbefund) und die Muskelkraft (Muskelfunktions- bzw. Muskelkrafttest).

Dokumentation:

Wir sind laut Rahmenvertrag mit den Krankenkassen verpflichtet, den Befund, die Ziele und die Therapieergebnisse während der Behandlungszeit zu dokumentieren. Diese wird der Therapeut regelmäßig mit Ihnen abgleichen. Ihre Daten werden bei uns auf einem hauseigenen Server gespeichert. So können Ihre behandelnden Therapeuten interdisziplinär einen Überblick über ihre Behandlungsergebnisse erhalten.