Offene
Jobs
zurück

Gemeinsam für’s Klima

Wir von Athera bekennen uns zu unserer ökologischen Verantwortung und haben uns das Ziel der Klimaneutralität bis 2024 auf die Flagge geschrieben. Wir reduzieren unseren Energieverbrauch und die damit verbundenen CO2-Emissionen, stellen alle Praxen auf regenerativ erzeugten Strom um. Für Heim- und Hausbesuche setzen wir vermehrt auf Fahrräder und wo das nicht geht auf E-Autos.

Dennoch verbleiben Emissionen, die wir nicht vermeiden können, zum Beispiel durch das Heizen von Gebäuden, in denen wir nur Mieter sind. Um dies zu kompensieren, sind wir in diesem Monat einen weiteren wichtigen Schritt gegangen. In Zusammenarbeit mit der Ausgleichsagentur Schleswig-Holstein, haben wir einen Beitrag zur Wiedervernässung des Köngismoors im Kreis Rendsburg-Eckernförde geleistet.

Moor ist durch die enthaltenen Mineralien, Spurenelemente und Vitamine ein wertvoller Rohstoff, den wir gerne in der Therapie nutzen. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass intakte Moore die größten und effektivsten CO2-Speicher der Erde sind. Auf vergleichbarer Fläche speichern sie fast zehnmal so viel CO2 wie Wald. Werden sie jedoch trockengelegt, was aus wirtschaftlichen Gründen oft der Fall ist, kehrt sich der Prozess um und CO2 wird in großen Mengen freigesetzt. Diese Menge entspricht derzeit dem Doppelten von dem, was der weltweite Flugverkehr jedes Jahr emittiert. Daher ist die Wiedervernässung der Moore eine große Chance zur Stabilisierung des Klimas.

Dieses Projekt, die MoorFutures®, unterstützen wir gerne und können so 50 Tonnen CO2 monatlich kompensieren, was unseren gesamten verbleibenden Emissionen entspricht.

Weitere Informationen finden Sie unter www.moorfutures.de.