Offene
Jobs
fairbezahlen_header
team

Therapeuten
FAir bezahlen

Liebe Patienten,

Ihre Gesundheit und Genesung liegen uns am Herzen. Dafür gibt Ihre Therapeutin / Ihr Therapeut Alles. Nicht umsonst wird immer wieder darauf hingewiesen, wie anspruchsvoll und kräftezehrend die Arbeit als Therapeutin oder Therapeut ist. Und wie wenig sich das in den Gehältern von Therapeutinnen und Therapeuten niederschlägt.

Um Ihnen immer eine Behandlung auf höchstem Niveau und nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu ermöglichen, arbeiten bei uns top ausgebildete Therapeuten, die sich regelmäßig, oft auch in ihrer Freizeit, fortbilden. Die Teilnahme an diesen regelmäßigen Aus- und Weiterbildungen sorgt dafür, dass Sie als Patient individuell gestaltete Therapien auf Basis moderner Konzepte und innovativer Behandlungsmethoden erhalten.

Dem wollen wir mit einer fairen Bezahlung der Therapeutinnen und Therapeuten Rechnung tragen, dabei auch die in den vergangenen Jahren zum Teil deutlich gestiegenen Lebenshaltungskosten berücksichtigen.

Die gesetzlichen Kassen haben da in den vergangenen Jahren schon immer wieder entsprechende Anpassungen vorgenommen, unsere Preise für Privatpatienten dagegen sind deutlich seltener und prozentual geringer erhöht worden.

Aus diesen Gründen passen wir ab dem 01.01.2021 die Preise für einige unserer Behandlungen für privat Versicherte Patienten an die gestiegene Vergütung der gesetzlichen Krankenkassen an.
Da uns Ihre Gesundheit am Herzen liegt, behalten wir die verlängerten Behandlungszeiten bei: Ihr Therapeuten behandeln Sie länger als die vorgeschriebene und oft praktizierte Mindest-Behandlungszeit von 15 Minuten.

teaser_praxisverkauf3

FREIWILLIG VERSICHERTE PATIENTEN

Die Preise für die gesetzlich versicherten Patienten sind in den letzten Jahren mehrfach erhöht worden, die Preise für die freiwillig versicherten Patienten sind dagegen weitestgehend stabil geblieben. Der Bundesverband für Physiotherapeuten, ZVK, empfiehlt für Privatpatienten im Heilmittelbereich den 2,3-fachen Satz gesetzlich versicherter Patienten, bei einer Mindestbehandlungsdauer von 15 Minuten je Behandlung, zu berechnen. Trotz der Anpassung einiger unserer Preise bleiben wir auch zukünftig deutlich unter dieser Empfehlung, bieten Ihnen weiterhin eine 30-minütige Behandlungszeit, statt der vorgegebenen Mindestbehandlungsdauer von 15 Minuten je Maßnahme an –  Ihre Gesundheit ist uns das wert!

Preise für freiwillig versicherte Patienten sind frei wählbar, da keine Gebührenordnung für den Heilmittelbereich existiert. Es kommt aber immer wieder vor, dass einzelne Privatversicherungen den in Rechnung gestellten Betrag nicht vollständig erstatten. Sie begründen das damit, dass ein von ihnen einseitig vorgegebener Erstattungssatz als angemessen und ortsüblich anzunehmen sei. Diese Aussage entspricht nicht der aktuellen Rechtslage und Rechtsprechung. Vielmehr haben Sie durch den Versicherungsvertrag Anspruch auf die Kostenerstattung, für medizinisch notwendige Heilmittelleistungen. Mehrere Gerichte haben diese Auffassung in entsprechenden Urteilen bekräftigt.

Wir helfen Ihnen im Falle einer unrechtmäßigen Erstattungskürzung gerne weiter. Im unteren Teil dieser Seite stellen wir Ihnen ein Musterschreiben mit Bezugnahme auf die Gerichtsurteile zum Download zur Verfügung. Dieses können Sie nutzen, falls Sie Ihr Recht des Widerspruchs gegenüber der Versicherung wahrnehmen möchten.

BEIHILFE-BERECHTIGTE PATIENTEN

Aktivmaßnahmen werden mit einem Aufschlag i.H. von 10% zum beihilfefähigen Erstattungssatz berechnet. Passivmaßnahmen berechnen wir für Sie weiterhin zum beihilfefähigen Erstattungssatz.

Beihilfe-Preise sind generell frei wählbar, eine Gebührenordnung, ähnlich wie bei ärztlichen Leistungen, existiert bis heute nicht. Die beihilfefähigen Erstattungssätze stellen keine Preisvereinbarung mit den Leistungserbringern dar, sondern legen lediglich den Betrag fest, der dem Patienten von seiner Beihilfestelle für Heilmittel als Kostenbeteiligung zusteht. Dies wurde mehrfach vom Bundesministerium des Innern bestätigt.

Die Festlegung von beihilfefähigen Erstattungssätzen in der Bundesbeihilfeverordnung beinhaltet bewusst keine vollständige Kostendeckung für Heilmittel. Die Differenz zwischen Ihrem Erstattungsanspruch und den tatsächlich in Rechnung gestellten Kosten sind als Eigenbeteiligung zu den Behandlungskosten zu begleichen, so der Gesetzgeber. Eine Eigenbeteiligung, wie sie zum Beispiel auch durch gesetzlich versicherte Personen zu entrichten ist.

Durch die gesetzlichen Krankenkassen wird zusätzlich zu der Eigenbeteiligung i. H. von 10 % des Gesamtpreises (Aktiv- sowie Passivmaßnahmen) eine weitere Gebühr i. H. v. 10,- € je Verordnungsblatt vom Patienten verlangt. Die Verordnungsblattgebühr besteht für Sie als beihilfeberechtigter Patient bei uns nicht.

Der Begriff „Beihilfe“ darf aus o. g. Gründen wörtlich genommen werden.

GESETZLICH VERSICHERTE PATIENTEN

Die Preise für die gesetzlich versicherten Patienten sind in den letzten Jahren mehrfach erhöht worden. Zur Veranschaulichung listen wir Ihnen die Preiserhöhungen einiger Maßnahmen beispielhaft auf. Der Preis für Krankengymnastik wurde über die Jahre 2011 bis 2019 um insgesamt 31% erhöht. Auch der Preis für die manuelle Therapie wurde über die Jahre schrittweise erhöht. So zahlen gesetzlich Versicherte Patienten für diese Leistung ab 2019 37 % mehr als noch im Jahr 2011. Ähnlich verhält es sich auch bei der Manuellen Lymphdrainage. Die Preiserhöhung dieser Leistung liegt bei 42%, die uns als Leistungserbringer durch die gesetzlichen Krankenkassen zustehen. 

Zusätzlich verlangen die gesetzlichen Krankenkassen vom Patienten eine Eigenbeteiligung i. H. von 10 % des Gesamtpreises (Aktiv- sowie Passivmaßnahmen) und eine weitere Gebühr i. H. v. 10,- € je Verordnungsblatt.

Um einem Fachkräftemangel entgegenzuwirken beschloss der Bundestag im Jahr 2017 ein Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG). Im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens zum HHVG hatte der Ausschuss für Gesundheit bereits empfohlen, die steigende Vergütungen für Heilmittelleistungen auch den angestellten Therapeutinnen und Therapeuten zugutekommen zu lassen und die Vergütung in Heilmittelberufen zu erhöhen.

Wir arbeiten mit Hingabe daran, Ihnen die bestmögliche Therapie bei gleichzeitig angemessenen Preisen zu sichern. Ganz nach unserem Motto: „Gemeinsam für Ihre Gesundheit!“

Bei weiteren Fragen oder Anmerkungen zur
Preisanpassung kontaktieren Sie uns gerne über dieses Formular. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

 

 

 

Musterschreiben für den Widerspruch gegenüber der Versicherung für freiwillig Versicherte

Musterschreiben Downloaden






    teaser_praxisverkauf3